Die Tour des Solo-Fahrers
71 km
2681 C
547 HM (alles nach Garmin)
Wetter: Es war ein äußerst nebeliger Herbsttag, die Straßen waren nass.
Bekleidung: lang (gut eingepackt)
Windrichtung: leicht aus dem Osten
Das Wegziel habe ich nicht ganz mitbekommen.
Kuchenpause: heute nicht
Tourguide war unser Hermann (vielen Dank)

Am Langen Johann fanden sich um 9 Uhr 5 Radler: Dieter, Gerhard, Hermann, Rainer und Siggi.
Unser Gottfried hat abgesagt.


Ich kann heute nicht viel berichten, da ich zum Solo-Fahrer abkommandiert worden bin. Bis Kirchehrenbach war alles o.k. Rainer wollte sowieso um 11 Uhr daheim sein. Er wollte mit Gerhard in Kirchehrenbach nach rechts abbiegen und über die Hügel heim radeln. Als ich Rainer folgte, sah ich Gerhard in der Gruppe weiter radeln. Rainer motivierte mich auch der Gruppe zu folgen, da daheim sowieso keiner auf mich warten würde. Ich sah die Gruppe in etwa 300 m vor mir dahin rollen. Ich hatte wohl auf ca. 100 m Abstand verkürzt, als in Pretzfeld die Kreuzung mich zu einer Entscheidung zwang:
links, rechts oder geradeaus.
Ich nahm den Weg geradeaus über den Berg nach Ebermannstadt und hoffte, dass ich die Gruppe (wenn sie nach links abgebogen wäre) dort einholen könnte.. Das passierte nicht. Ich tuckerte den Berg hinaus zur Burg Feuerstein. Daheim habe ich 2 h mein schönes Rennrad geputzt.

Euer Masters Dieter

  Nachfolgend die Antwort unseres Alt-Ober-Bürgermeisters   : (siehe hierzu auch)

Sehr geehrter Herr P.,

herzlichen Dank für das nette Angebot. Aber ich werde mich erst wieder im Frühjahr nächsten Jahres richtig mit dem Fahrrad engagieren. Ich wünsche Ihnen und ihren Kollegen viel Vergnügen und verbleibe mit herzlichen Grüßen
Ihr
Siegfried Balleis

  Nachfolgend die Tour des Solo-Fahrers.

  Nachfolgend die Tour der Hauptgruppe: (von Gerhard ).

You are not authorised to post comments.

Comments powered by CComment