9:00 Uhr Langer Johann, es finden sich zwölf Radler am Start bei etwas kühlerem Wetter, bei ungefähr 9° starten wir Richtung Möhrendorf.


Das Ziel heißt fränkische Schweiz und zunächst soll es in Richtung Trubachtal gehen.
Schon in Wannbach macht Roland den Vorschlag die Gruppe zu teilen, scheinbar sind hinten doch einige ‚rausgefallen‘, beziehungsweise das Tempo war zu hoch. Die Bergtruppe (Gruppe 1) zunächst unter der Führung von Nima zweigt gleich nach links ab, steil den Berg hinauf in Richtung Wichsentein. Am Anfang sind es noch sieben Fahrer nach Wichsenstein nur noch fünf. Roland und Robert machen sich separat auf den Heimweg.
Hügelig geht es weiter über die B2 und dann im großen Bogen über Simmelsdorf Richtung Eckenthal und mit einem kleinen Schlenker über kann ich heute in Richtung Erlangen nach Hause.
Gruppenteilung hat heute im wahrsten Sinne stattgefunden, nicht nur einfach sondern gleich mehrmals, so dass die Gruppe 1 nur noch zu dritt in Erlangen angekommen ist. Alles in allem jedoch eine gelungene Sonntags Fahrt bei bestem Wetter in unserer schönen Fränkischen Schweiz. Für Gruppe 1 ca. 100 km und ca. 1100 Höhenmeter.

Die Gruppe 2 fuhr bis Obertrubach, dann ueber Moechs ins Krumme Tal nach Grossenohe. Ein Plattenweg fuehrte nach Hoefles wo wir wieder auf vertraute Strassen kamen. Nach Walkersbrunn trennten sich die Wege. Klaus W. und Marian radelten ueber Forth / Eckental heim. Klaus M. versuchte die "Abkuerzung" ueber den Flugplatz Hetzles. Es war wohl keine Zeitersparniss, wie gehofft. Immerhing waren einige Flugzeuge aufgereiht. Auch die Gruppe 2 wurde nocht geteilt. Gottfrieds "Extratour" und Klaus M.s Flugplatzrunde.


Die Bilder:
https://adobe.ly/2LwZl56

SAM 8965

SAM 8965

SAM 8964

 

 

You are not authorised to post comments.

Comments powered by CComment