Anmerkung zum Bild: Die Fähre in Pettstadt ist die älteste Gierfähre in Oberfrankens. Sie lässt sich bis in das 14. Jhd. zurückverfolgen. Eine Gierfähre hängt an einem Stahlseil und wird ohne Motor von der Strömung über den Fluss gezogen.

Wir
Alten und wir Jungen,
wir Buben und wir Madeln,
von Lebenslust durchdrungen,
wir denken gern ans Radeln.

Denn liebt man Radeltouren,
dann hat man sehr viel Spaß.
Man streift durch Wald und Fluren,
denn so erlebt man was.

Wir pflegen das Vergnügen
in einem Radverein.
Hier kann – ist beizufügen –
ein jeder Mitglied sein.

Hast Du Dir´s vorgenommen,
dann laden wir Dich ein:
„Wer mag, der ist willkommen,
um mit dabeizusein.“

Dr. Frie (Erlangen)