Ein sonniger Tag ist angekündigt. Nur die wolkenlose Nacht hat die Temperaturen in den Keller, sprich auf Minusgrade, rauschen lassen.

Macht aber nix, da ziehe ich mir halt noch eine Schicht mehr an. Die Sonne scheint und heizt schon bald ein. Spätestens nach den Aufstieg nach Großgeschaidt bin ich auf Betriebstemperatur und genieße den Blick über Nürnberg.

2019 03 21 Freising 020

 

Schon bald wird mir klar, dass es ein schöner Frühlingstag werden muss. Sogar die Straßen zeigen mir den Weg, wo der Frühling zu finden ist.

2019 03 21 Freising 050

 

 Kurzer Stopp in Freystadt mit seiner sehenswerten Kirche und Altstadt.  

2019 03 21 Freising 060

 

Im Altmühltal blüht es schon kräftig. Ein weiterer Beweis, dass es Frühling ist.

2019 03 21 Freising 130

2019 03 21 Freising 090

 

 Bei Kipfenberg fahre ich die kleine Straße zur Burg hoch. Nicht ganz ungefährlich. Mehrmals vielen Steine kurz hinter mir krachend auf die Straße. Immer schön weit in der Mitte fahren.

2019 03 21 Freising 150

 

Dann erreiche ich ein Etappenziel von heute: Den geographischen Mittelpunkt von Bayern bei Kipfenberg.

2019 03 21 Freising 180

 

Außer einen Stein, Hinweistafel und Picknick-Bank ist aber nicht viel zu sehen.

2019 03 21 Freising 200

2019 03 21 Freising 210

 

 Dann geht es weiter am großen Audi-Werk vorbei nach Ingolstadt. Natürlich muss ich durch eines der vielen Garnison-Toren die Stadt betreten.

2019 03 21 Freising 230

 

Dann überquere ich den Weißwurst-Äquator bin endgültig in Oberbayern angekommen.

2019 03 21 Freising 270

 

 An der Mündung von Paar und Donau siedelten schon Kelten im 4.Jh vor Christus bewohnt. Das Oppodium von Manching war für die damalige Zeit mehr oder weniger eine Metropole. Fundstücke werden im örtlichen Museum gezeigt.

2019 03 21 Freising 320

 

Auch in der Landschaft kann man den Keltenwall noch erkennen.

2019 03 21 Freising 350

 

Dann geht es am Flugplatz von Manching vorbei, wo ein Jäger 90 eine Platzrunde nach der anderen flog. Ein entsprechendes Donnern beim Durchstarten war weit zu hören.

2019 03 21 Freising 370

 

 In der Hallertau komme ich ins Hopfenanbau-Gebiet. Noch rankt kein Hopfen hoch, doch die Arbeiten sind schon voll am Laufen.

2019 03 21 Freising 400

 

2019 03 21 Freising 420

 

 Kurz vor Freising besuche ich noch den Weltwald. Hier stehen rund 300 Baum- und Straucharten aus der ganzen Welt. Durchaus interessant so einen echt kanadischen Ahornbaum zu sehen. Am liebsten hätte ich kurz angeritzt, um den süßen Sirup zu kosten. Doch dies macht man nicht.

2019 03 21 Freising 470 

 

Um 18 Uhr komme ich in Freising an und besuche meine Tochter.

 

Ciao
Roland

 

Gefahrene Route:

Hinweis: Wer die Strecke nachfährt, darf keine Angst vor der ein oder anderen Gravel-Strecke haben. Doch auch mit normalen Rennrad sind die Passagen bei trockenen Wetter gut fahrbar.

 

.

You are not authorised to post comments.

Comments powered by CComment

SGS Radsport

Sportgemeinschaft Siemens Erlangen Radsport