Am Dienstag, zur Spätschoppenzeit, folgten 12 Masters der Einladung zu einem Runden Tisch zum Thema
"Wie soll die kommende Saison der Masters ablaufen". Die Kitzmann Bräuschänke war dafür der geeignete Ort,
da hier das Bier vermutlich nicht ausgeht, es war etwas eng, aber der Tisch war wenigstens rund.


Jeder der Teilnehmer hatte erst die Gelegenheit seine persönlichen Befindlichkeiten und Ziele zu formulieren.
Heraus kam ein bunter Strauß von Gemeinschaftssinn, Ausscheidungsfahren, Windkantenfahren, Verhalten
im Straßenverkehr, Kameradschaft, Kilometerfresser,Trainingsrückstände, Zeitfenster und ungeplante Streckenteilungen.
Für mich als Moderator war es nicht einfach eine Linie zu erkennen, die den meisten gerecht wird.
Der Gedanke, dass man eine gemeinsame Ausfahrt auch gemeinsam beendet ist illusorisch und wird von den
meisten Teilnehmern nicht getragen. Bedingt durch den milden Winter wurden bereits Grundlagen gelegt, bei anderen
fangen die Ausfahrten erst Ende März/Anfang April an. Dadurch entsteht ein krasses Leistungsgefälle.
Die von den Teilnehmern angestrebten Jahreskilometer bewegen sich zwischen 2.000 und 10.000 Kilometern.
Die meisten Teilnehmer bevorzugen weiterhin den Modus, ich stehe am Start, aber ich klinke mich aus welchen
Gründen auch immer unterwegs aus der Gruppe aus.
Man einigte sich schließlich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner, dass es wie schon im Vorjahr teilweise
praktiziert, zwei Leistungsgruppen geben wird. Dies entspricht auch dem Sinn eines Vereins, der dafür Sorge zu tragen
hat, dass sich alle Mitglieder wohlfühlen und auch "mitgenommen" werden.

Masters-Treff Dienstags Langer Johann

Rainer Bechtold erklärt sich weiterhin bereit diesen Treff organisatorisch zu betreuen.
Die Startzeiten bewegen sich witterungsabhängig, z.Zt. 10.00 h, aber bei wärmeren Temperaturen dann 9.00 h !.
Die Streckenlängen werden nicht unter 100 km sein und auch mit Höhenmetern wird nicht gegeizt.
Informationen gibt es über WhatsApp. Der Routenverlauf wird am Start entschieden.
Ferner werden im Laufe der Saison 2-3 Ganz-Tagestouren von 130-150 km angeboten, auch wird als Anfahrt bzw. Rückfahrt
oft die DB das Mittel der Fortbewegung sein.

Masters-Light-Treff Donnerstags TC Rot-Weiß Ebrardstrasse

Der Treff wird von Werner Niemeyer organisiert, hat bei Bedarf auch Vertreter die die Touren führen.
Startzeit über die Saison ist 10.00 h. Die Streckenlänge sollte den Rahmen 60-80 km nicht überschreiten
und die Geschwindigkeit sollte moderat sein.
Die Route und der jeweilige Tourguide wird vorab über WhatsApp bekannt gegeben.

Rollido Euer Klaus Wolf


You are not authorised to post comments.

Comments powered by CComment

SGS Radsport

Sportgemeinschaft Siemens Erlangen Radsport