Der Regenradar verspricht eine Lücke zwischen 9 und 13 Uhr. Nur zwei wagen sich.

Sabine tobt noch. Wir fahren gegen den Wind nach Südwesten. Zeitweise unter 15 kmh. Wir freuen uns schon auf den Heimweg. Hinter Emskirchen kommt es ganz weiss. Schnell sind wir im Schneegestöber. Wir retten uns ins Cafe Fuhrmann Bei einer Tasse Tee lässt sich die Sonne abwarten. Als wir weiterfahren, ist nur noch eine klein Schleife möglich. Immerhin scheint gelegentlich die Sonne. Und im Schatten liegt noch der Schnee. Sogar etwas auf der Straße. Der nächste Schneeschauer verfehlt uns knapp in Dechsendorf. Viel Spass beim Radputzen. Klaus M.

 

 sam 1272

sam 1272

sam 1272

 

You are not authorised to post comments.

Comments powered by CComment

SGS Radsport

Sportgemeinschaft Siemens Erlangen Radsport