Das Wetter war uns gesonnen. Wir wollten nach Burgwindheim.

Ich hatte das vorgeschlagen, damit ich um eins am Kreuzberg sein kann, denn da war ich verabredet. Die anderen Radler lassen sich drauf ein. So geht es erstmal in den Aischgrund. Thomas verlässt uns schon sehr bald, er hatte es eilig. Kurz vor Schlüsselfeld war für Robert und Steve ein guter Absprungszeitpunkt, um pünktlich daheim einzutreffen. Gottfried und Werner begleiteten mich. Gottfried fand schöne Wege, die ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr gefahren bin. Das Laub war bunt und wir waren rechtzeitig am Kreuzberg. Auf der Heimfahrt mit der Familie waren wir noch kurz am -> Judenfriedhof in Zeckern, einer der größten in Nordbayern. Es war gerade Führung und so durften wir rein. Wir bekamen noch einen Flyer von Aischgrund Touren. Dort kann man auch die Führung "Besuch am guten Ort – Der jüdische Friedhof in Zeckern" buchen. Mit der Dämmerung kamen wir heim (Zeitumstellung). Klaus M.

dscf0030

dscf0030

dscf0030

dscf0030

dscf0030

 

You are not authorised to post comments.

Comments powered by CComment

SGS Radsport

Sportgemeinschaft Siemens Erlangen Radsport