Christi Himmelfahrt und verlängerte Wochenende. Eine gute Voraussetzung ein Radtour zu unternehmen! Zum Beispiel Altmühltalradweg – von Rothenburg on der Tauber nach Kelheim (da, wo die Altmühl in die Donau mündet).

Früh am Donnerstagsmorgen geht’s los. Wir (meine Frau und ich) fahren Richtung Rothenburg on der Tauber entlang Biberttalradweg. Erste 70 Km sind nicht erwähnenswert, da Biberttalradweg sind wir schon paar Mal gefahren.

 

Dann biegen wir links und in Kürze erreichen wir Colmberg. Ja, jetzt sind wir endlich Mal am Altmühltalradweg. Wir fahren Golfplatz vorbei und sehen Burg Colmberg.

Es geht weiter über Leutershausen und Flugpionier-Gustav-Weißkopf-Museum.

 

Nachmittags soll regnen laut Wettervorhersage. Umkehren?

Nein, sagte Marina und fuhr weiter in die Regenwolke.

 

 

 

 

 

Kurz vor Altmühlsee hat es mit Regen aufgehört und schon trocken erreichen wir unser Tagesziel Gunzenhausen. Übernachtet wird im Hotel.

Uhrturm in Gunzenhausen.

 

Tag 2.

Kutz vor Treuchtlingen fahren wir über Ort Graben. Da ist Karlsgraben (Fossa Carolina) zu sehen. Es war erste Versuch einer Verbindung zwischen Flusssystem des Rheins und dem der Donau herzustellen.

Heute sind nur etwa 500m (von ca. 3 Km) verblieben.

Weiter geht’s über Treuchtlingen.

Gleich am Altmühl Ufer steht Schnellzuglokomotive 01 220 als Denkmal.

 Wir machen Zwischenstopp bei Burgruine.

Unser nächstes Ziel - Pappenheim. Die Stadt mit seinem Burg  ist natürlich sehenswert, aber wir müssen weiter

Solnhofen ist vorbei und links sehen wir die berühmte Felsformation 12 Apostel.

Eichstätt:

Übernachtet wird in Markt Kinding im Hotel.

Tag 3.

Der Tag wird mit Einheitsstill gestartet :)

 Wir fahren über Dietfurt „Bayerisch China“ vorbei. Die Stadt ist bekannt unter andren wegen sein „Chinesenfasching“.

 

Wir verlassen Dietfurt.

Ab und zu sieht man noch die Reste von Ludwigskanal.

Holzbrücke bei Essig:

In Kelheim angekommen.

Der Radweg (Donau entlang) zwischen Kelheim und Regensburg ist nicht unbedingt Rennradtauglich. Hier hätten wir besser Asphalt nehmen sollen.

Regensburg! Wir beenden unserer Radtour hier. Heim gehts mit dem Zug.

 

Track auf gpsies.com:

https://www.gpsies.com/map.do?fileId=nmyiyxukaraavosr

 

 Hier noch die gefahrenen Etappen laut Garmin:

Insgesamt 340 km / 1580Hm

  • Erlangen – Gunzenhausen 130km/ 740 Hm
  • Gunzenhausen – Kinding 110 km/ 480 Hm
  • Kinding – Regensburg 100 km/ 360Hm

Grüß

Andriy

You are not authorised to post comments.

Comments powered by CComment

SGS Radsport

Sportgemeinschaft Siemens Erlangen Radsport